Start > Schulleben

von Franziska Lampert

Alternativer Text

Valentinstag

Zum Valentinstag haben wir (die Klasse 8b) uns eine Aktion für die ganze Schule überlegt.

In den zwei Wochen vor dem 14.02. konnten alle Mitschüler Karten bei uns Kaufen. Jede Karte hat 40 Cent gekostet.

Auf diese Karten sollte dann jeder einen persönlichen Gruß an einen lieben Menschen schreiben.

Die fertigen Karten haben wir gesammelt und an je einen Lolli gebunden.

Am Valentinstag sind wir dann durch alle Klassen gegengen und haben die Grüße verteilt.

So haben wir 68 Mitschüler und Lehrkräfte beschenkt.

Weiterlesen …

von Melanie Labuhn

Alternativer Text

Adacus

„Heute kommt Adacus zu uns an die Schule.“ 

Kaum war der Satz ausgesprochen, war die Begeisterung und Aufregung der Kinder nicht mehr zu bremsen. Viele der Erstklässler kannten den Raben Adacus bereits aus dem Kindergarten und so wurde gleich das Lied „Bei Rot muss ich steh’n, bei Grün kann ich geh’n“ im Klassenzimmer angestimmt.

Weiterlesen …

von Markus Gallesdörfer

Alternativer Text

Basketballturnier

Am 22.12.16 fand das alljährliche Basketballturnier der Mittelschule statt:

Sieger bei den 5. und 6. Klassen wurde bei den Mädchen die Klasse 6a und bei den Jungs die Klasse 6b.

Bei den 7. Bis 9. Klassen setzte sich die 7b als Gesamtsieger durch.

Zum Abschluss des Turniers fand das mit Spannung erwartete Duell Lehrer gegen Schüler statt, was auch dieses Jahr die Lehrer mit 46:33 knapp gewannen.

Weiterlesen …

von Michael Schnappauf

Alternativer Text

Adventskalender

SMV Weihnachts-Special

 

Um uns die Wartezeit bis Weihnachten zu verkürzen, haben wir uns dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Einen Adventskalender für die ganze Schule!

Jeder Schüler bekam eine Nummer zugewiesen. Täglich um 9.25 Uhr zieht eine Glücksfee eine dieser Nummern, die dann durch die Lautsprecheranlage durchgesagt wird.  Der Besitzer darf sich in der Pause bei der SMV ein kleines Adventspäckchen abholen.

von Michael Schnappauf

Alternativer Text

Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum vor unserer Schule wird zur Tradition…

 

Auch dieses Jahr könnt ihr wieder einen besonders schönen Weihnachtsbaum vor unserer Schule bewundern.

Ausgesucht und geschmückt wurde er von der SMV und der Klasse 8b. Aufgestellt von der Familie Krieger und der Gemeinde. Vielen lieben Dank dafür.

von Petra Artmann

Alternativer Text

Schulsanitäter

Vier neue Schulsanitäter ausgebildet

Am Freitag den 16. Dezember wurden vier Schüler der 7. Klassen zum Juniorhelfer ausgebildet.

Neben einigen wichtigen theoretischen Inhalten wurde in den sechs Schulstunden sehr viel praktisch gearbeitet. Die Schüler legten sich gegenseitig Pflaster- und Schnellverbände an, lernten das Anwenden des Dreiecktuches sowie die stabile Seitenlage. Einen Notruf abzusetzen - mit allen wichtigen Informationen für die Rettungsleitstelle – und das mit viel Ruhe und Souveränität wurde ebenso geschult, wie das Anlegen eines Druckverbandes.

 

Weiterlesen …

von Melanie Labuhn

Alternativer Text

Nikolaus

Auf einmal stand er da. Mit seinem Rauschebart, dem Bischofsstab und der hohen Bischofsmütze, der Mitra. Dieses Jahr besuchte der Nikolaus schon am 5. Dezember die ersten Klassen der Franziska-Lechner-Grundschule. Mit dabei natürlich das große goldene Buch, wo allerhand Sachen über unsere Erstklässler zu lesen waren. Woher er das nur alles wusste?

Doch trotz großer Kinderaugen und der ein oder anderen Ermahnung, musste keiner Angst vor dem Nikolaus haben. Am Ende gab es vom Nikolaus für alle sogar noch eine Kleinigkeit zum Naschen und Lesen.

Weiterlesen …

von Johanna Riedl

Gedenkstätte Dachau

Besuch der Klassen 9a und 9b der Gedenkstätte Dachau

 

Juhu, wieder ein Ausflug! Diesmal in die Gedenkstätte nach Dachau. Los ging es wie meistens mit dem Bus. Dort drinnen wurde fröhlich gequasselt, Musik gehört und mitgebrachter Proviant verzehrt, kurz gesagt, die Stimmung war heiter, schließlich war kein Unterricht und im Gegensatz zu den draußen eisigen Temperaturen war es im Bus schön warm. Mit von der Partie waren natürlich auch die Lehrer Frau Riedl und Herr Kunert. In Dachau wurden alle von zwei Lehrern des Georg Effner Gymnasiums begrüßt, die sie anschließend auch durch die Gedenkstätte führen würden. Los ging es mit einem Mahnmal auf dem Appellplatz, welches aus großen Kettengliedern und vielen bunten Winkeln aus Glas besteht. Diese stehen für die Häftlinge im Zeitraum zwischen 1933 bis 1945.

Um sich vor Augen zu führen, was damals im Konzentrationslager Dachau geschah, wurde der Weg eines Gefangenen nachgezeichnet. Begonnen wurde mit der Ankunftsprozedur, bei der den Menschen alle persönlichen Gegenstände, wie Kleidung, aber auch der Personalausweis und damit die eigene Identität und letztendlich auch die Würde genommen wurde. Weiter ging es zu den Lagerbedingungen, hierzu wurde eine Baracke besichtigt, wo auch die strengen Lagerregeln erläutert wurden. Wurden diese nicht eingehalten, folgten harte Strafen.

Nach der Führung wurde noch ein Film angesehen, der auch die Befreiung des Lagers im April 1945 durch die US-Armee und die Reaktionen und Emotionen der eintreffenden Truppen und der Befreiten zeigte.

Weiterlesen …

von Pia Fichtner-Weyh

Alternativer Text

Verkehrsunterricht

Mini-Verkehrserziehung

Am 29.11.16 kam Frau Eichner von der Polizei Wasserburg an die Edlinger Franziska-Lechner-Schule. Grund dafür war ein Anruf von Frau Rektorin Eva Raab mit der Bitte um eine Schulung der neuen Kinder der Mittelschule, die nie den grundlegenden Verkehrsunterricht in der 4. Klasse besuchen konnten. Hamid, Aida und Arman aus Afghanistan, Mohammed aus Syrien und Stephen aus Nigeria fahren sehr gerne Rad, ohne jedoch die Bedeutung von Verkehrsschildern und Verkehrsregeln zu kennen. Frau Eichner versicherte, dass dies auch für hiesige Schulkinder eine schwierige Sache sei, aber für Jungen und Mädchen aus Ländern, in denen unser Regelwerk keine Bedeutung hat,  ist diese Aufgabe ungleich größer.

Weiterlesen …

von Pia Fichtner-Weyh

Alternativer Text

Lesetüten

Die Lesetüte im Schuljahr 2016/17

 

Wie es an unserer Schule schon seit vielen Jahren Tradition ist, wurden auch in diesem Jahr die Kinder der 1. Klassen mit "Lesetüten" beschenkt. Diese Tüten wurden von den Kindern der jetzigen 2. Klassen bemalt und von Mitarbeitern der Buchhandlung Fabula mit einem lustigen Buch für Leseanfänger gefüllt. Am Dienstag, den 22. November, überreichte Frau Wimmer (Fabula) unter tatkräftiger Mithilfe der Schüler der 2. Klassen diese Geschenke an die Schulanfänger. Rektorin Frau Eva Raab erzählte in ihrem Grußwort, dass sie selbst in diesem Jahr bereits 44 Bücher gelesen habe und sorgte damit bei den Kindern für bewundernde und erstaunte Ausrufe. Aber auch viele Zweitklässler bekannten sich dazu, echte Leseratten zu sein.

Weiterlesen …