Start > Schulleben

von Michael Schnappauf

Alternativer Text

Schulfruchtprogramm

Die Franziska-Lechner Schule nimmt auch in diesem Schuljahr wieder mit der Grundschule am Europäischen Schulfruchtprogramm teil. Hier geht es nicht um einen kostenlosen Imbiss oder ein Ersatzfrühstück, sondern um ein gezieltes Heranführen an Obst und Gemüse als gesunde Ernährung.

Jeden Dienstagmorgen wird uns von Frau Bonn, Bio-Gemüse-Fee aus Halfing, die geförderte Obst- und Gemüsemenge an die Schule geliefert. Dank unserer fleißigen Eltern werden nach der Anlieferung die Früchte gleich für unsere Schüler in mundgerechte Stücke geschnitten und appetitanregend präsentiert. Die Grundschüler dürfen kurz vor der Pause ihre fertigen Tabletts in der Mensa abholen und sich anschließend im Klassenzimmer bedienen. Die gesunden Platten sind schnell leer geputzt, die Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.

Wenn Kinder Obst und Gemüse bekommen, so essen sie es auch -  deshalb halten wir es auch für sinnvoll. Schließlich ist es nicht nur sehr gesund, sondern auch noch wohlschmeckend und mit wertvoller Ernährung kann man nicht früh genug anfangen.

Weiterlesen …

von Michael Schnappauf

Alternativer Text

Warnwesten

An der Franziska-Lechner-Schule Edling wurden den Kindern der Klasse 1a und 1b zum Schulanfang Warnwesten vom ADAC durch Herrn Schnetzer und Herrn Guggenberger überreicht. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass die Schüler Westen tragen, um von allen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen zu werden. Die Westen in Leuchtfarben sind mit Reflektoren und Kapuze ausgestattet. Sie können auch gut über dem Schulranzen getragen werden. Mit Freude zogen die ABC-Schützen ihre neuen Westen stolz an.

Weiterlesen …

von Michael Schnappauf

Alternativer Text

Schulanfang 2017

„Es ist Spitze, dass ihr da seid.“

 

Mit diesem fröhlichen Begrüßungslied  zu Beginn des Anfangsgottesdienstes startete der erste Schultag für die 42 Schulanfänger der Franziska-Lechner-Grundschule. Gespannt verfolgten die Kinder in der voll besetzten Kirche ein „Gespräch“ zwischen dem Seppl und dem Kaspar. Die beiden Figuren sprachen wohl vielen Kindern aus dem Herzen: Der zurückhaltende Seppl mit seinen kleinen Sorgen und Ängsten und der fröhliche Kasperl, der sich einfach nur auf die Schule freute und keinerlei Bedenken hatte. Nach der Segnung der Kinder durch Herrn Pfarrer Hippolyte Ibalayam und Frau Mary Fischer, Religionslehrerin der Schule, machten sich die ABC-Schützen, ihre Eltern und Gäste mit den farbenprächtigen Schultüten und bunten Schulranzen auf den Weg in die Schule.

 

Weiterlesen …